Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Logo_Sommerspiele black.pngLogo_Sommerspiele_White.png
Die SommerspieleDas StückTermineEnsembleBuch und RegieDas MärchenTermineBurg NeuhausLagemit dem AutoHotels, Pensionen,TaxiVerein PrometheusVerein Burg NeuhausKartenSponsorenGästebuchKontakt
Rotkäppchen
Märchenspiel
nach einem Volksmärchen aus der Sammlung "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm


Eines Tages wird Rotkäppchen, ein kleines Mädchen, dem ihre Großmutter, die in einem Häuschen im Wald wohnt, einst eine rote Kappe geschenkt hat, von ihrer Mutter zur bettlägrig kranken Großmutter geschickt um ihr einen Korb mit Kuchen und Wein zu bringen. Die Mutter warnt Rotkäppchen eindringlich, es solle nicht vom Weg abgehen.

Im Wald lässt es sich auf ein Gespräch mit einem Wolf ein, der sehr freundlich zu ihr spricht. Dieser horcht Rotkäppchen aus und macht es auf die schönen Blumen auf einer nahen Wiese aufmerksam, worauf Rotkäppchen beschließt, noch einen Blumenstrauß zu pflücken, der Warnung der Mutter zum Trotz. 

Der Wolf aber eilt geradewegs zur Großmutter und frisst sie auf! Er legt sich in deren Nachthemd in ihr Bett und wartet auf Rotkäppchen. Bald erreicht Rotkäppchen das Haus, tritt ein, und begibt sich an Großmutters Bett. Sie wundert sich noch über die Gestalt ihrer Großmutter, erkennt aber nicht den Wolf. Der böse Wolf frisst auch das Mädchen im Nu auf!
Durch eine glückliche Fügung werden aber beide vom Jäger entdeckt und aus dem Bauch des Wolfes befreit. 
GASTSPIEL:
Österreichisches Tourneetheater